Kloster Speinshart

Sanft eingebettet in die Landschaft der nördlichen Oberpfalz, fernab von allem Stress und aller Hektik, liegt das Kloster Speinshart, ein Ort von Glaube, Begegnung und Kultur.

GESCHICHTE

 

1145 durch Adelvolk von Speinshart gegründet, ist das Kloster Speinshart bis heute spirituelles und kulturelles Zentrum der Region. Nach der Aufhebung während der Reformation begann 1661 wieder das klösterliche Leben in Speinshart. 1691 begann der Bau der barocken Klosteranlage nach den Plänen von Wolfgang Dientzenhofer. Die wertvollen Stuck- und Freskoarbeiten im Innenraum der Klosterkirche sind das Werk der Gebrüder Lucchese.

 

Direkt vor der Klosteranlage beginnt der alte Pilgerweg hinauf zum Barbaraberg, einem Ort, der eng mit Speinshart verknüpft ist und einen Panoramablick über die Umgebung gewährt. Oben auf dem Berg steht die historische Wallfahrtskapelle aus dem 18. Jahrhundert. 1803 säkularisiert, wurde Speinshart 1921 durch Prämonstratenser des Stiftes Tepl wiederbesiedelt.

 

 

GEGENWART

 

2012 wurde die Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart im Westflügel eröffnet. Die Gäste erleben die klösterliche Atmosphäre in modern ausgestatteten Tagungs- und Seminarräumen. Sie bieten hervorragende Voraussetzungen für kleine und mittlere Gruppen, die Ruhe und Abgeschiedenheit für ihre Tagungen suchen. Für Übernachtungsgäste stehen 14 Zimmer im Kloster-Gasthof bereit.

 

Die reizvolle Natur rund um das Kloster lädt zum Wandern und Erkunden ein. Viele ausgeschilderte Radwege bieten dem Besucher Gelegenheit, die idyllische Landschaft zu entdecken. Überdies bietet die Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart ein ganzjähriges Programm an Konzerten, Ausstellungen und Vorträgen. Besonders die Sommerkonzerte im August sprechen jedes Jahr ein breites Publikum an.

 

Kontakt Abtei Speinshart

Klosterhof 2, 92676 Speinshart

Telefon (0 96 45) 601 93-601

info@kloster-speinshart.de

www.kloster-speinshart.de